Graviton-Antrieb (Akasha)

Aus Tom's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Graviton-Antrieb ist -seltsamerweise- bei fast allen bekannten Weltraumreisenden gebräuchlich. Mit ihm ist es möglich langsame, wie auch präzise Manöver durchzuführen oder starke Beschleunigungen im Sekundenquadrat vorzunehmen.

Die erste Position gibt die Gravitationseinheit an. Danach folgt der gleiche Wert in Manövriergeschwindigkeit und in Klammern befindet sich der Beschleunigungswert im Sekundenquadrat.

  • 1G = 9,81 m/s (9,81 m/s²)
  • 2G = 19,62 m/s (39,24 m/s²)
  • 3G = 29,43 m/s (88,29 m/s²)
  • 4G = 39,24 m/s (156,96 m/s²)
  • 5G = 49,05 m/s (245,25 m/s²)
  • 6G = 58,86 m/s (353,16 m/s²)
  • 7G = 68,67 m/s (480,69 m/s²)
  • 8G = 78,48 m/s (627,84 m/s²)
  • 9G = 88,29 m/s (794,61 m/s²)
  • 10G = 98,10 m/s (981,1 m/s²)
  • 11G = 107,91 m/s (1,18701 km/s²)
  • usw.

Es gibt durchaus höhere Geschwindigkeiten, die bis an c heranreichen. Allerdings verursachen solche hohe Geschwindigkeiten mit dem Graviton-Antrieb auch einen gewissen Schaden an der Raum-Zeit-Struktur, die bei öfteren Gebrauch (an gleicher Stelle) irreparabel sind.


Durch ein Gravitonfeld wird die Masse eines Schiffes verringert, allerdings nicht vollkommen aufgehoben. Durch die Wechselwirkung mit einem zweiten Gravitonfeld wird das Schiff in Bewegung versetzt. Dem Graviton-Antrieb wird aber durch relativistische Effekte das Erreichen der Lichtgeschwindigkeit verwehrt.

In seltenen Fällen wird auch ein Graviton-Generator an Stationen befestigt, um sie an neue Positionen zu befördern. Auch Asteroiden oder andere Objekte werden teilweise so neu positioniert. Allerdings ist ein solches Unterfangen sehr schwierig und Bedarf einer präzisen Planung. Ist einer der Generatoren falsch eingestellt und nicht mehr synchron mit den anderen, so hat dies schwere Beschädigungen oder die Zerstörung eines Objektes zur Folge. Einige Spezies haben dies genutzt und Gravitationswaffen entwickelt. Ebenfalls geht die künstliche Schwerkraft auf Raumschiffen und -stationen mit der Entdeckung des Gravitons einher.