Australisches Reich (CTD)

Aus Tom's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als der Luftangriff von Nazideutschland auf England 1940/41 verheerend fehlschlug, blockierte man die Insel ab diesem Zeitpunkt mit U-Booten und Schiffen. Obwohl es mehrere Versuche der Engländer gab durch diese Blockade zu brechen, konnten alle Flucht- und Eindringversuche erfolgreich abgewehrt werden. Bei Frankreich hielt man sich nicht lange auf, sondern man legte einen Durchmarsch bis nach Paris hin. Sollten die Politiker nicht kapitulieren und das Militär Widerstand leisten, so würde man Zivilisten hinrichten (vorzugsweise Familien der Politiker und Soldaten). Um unnötiges Blutvergießen zu verhindern, kapitulierte Frankreich und befahl seinen Truppen sich unterzuordnen oder aufzulösen. Es wurde alles nach Westen geworfen, bevor die Eroberungen im Osten vorgesetzt wurden. Man wollte keine Mehrfrontenkriege als nötig führen. Unter anderem hatte sich das Schlachtschiff Bismarck einen Namen gemacht. In dieser Zeit kamen auch vermehrt die Kriegszeppeline zum Einsatz. Was nur dem Ressourcenmangel zuzuschreiben war. Jedoch erzielten diese Maschinen außergewöhnliche Erfolge, sodass man von ihnen mehr produzierte. Zum einen wäre da die geringere Abschussrate zu nennen, da Zeppeline in höhere Regionen vordringen können, als es die damaligen Schiffe konnten. Beinahe genauso schnell, aber mit einer viel höheren Nutzlast, konnten sie stärker Bewaffnet und mit mehr Munition ausgerüstet werden Ebenso hatten sie eine größere Reichweite und konnten länger in der Luft bleiben. Da Luftschiffe auch viel leiser als andere Flugmaschinen waren, wurden sie auch gerne zu Aufklärung eingesetzt. Radar war in Entwicklung und hatte nur eine begrenzte Reichweite. Zudem nur an wichtigen Standorten zu finden (Hauptstadt und Stützpunkte). Wenn man außerhalb Truppen absetzte, konnte ein Spezialeinsatzkommando oder ein Trupp die Radaranlage unschädlich machen (meistens eine Selbstmordmission). Zwar wären die Leute vorgewarnt, aber die Zeit zum Reagieren wäre länger. Vor allem, wenn man nicht weiß, aus welcher Richtung der Gegner kommt und in welcher Anzahl. Neue U-Bootklassen, die auch das Land torpedieren konnten, ermöglichten es den Zeppelinen ihre Bombenfracht auf landwirtschaftliche, wirtschaftliche und militärische Ziele abzuwerfen. England kapitulierte 1944. Die Königsfamilie floh mit einem erbeuteten deutschen U-Boot nach Australien, wo das Australische Reich gegründet wurde. Das Australische Reich wurde 1945 gegründet, als ein Jahr zuvor Britannien, Schottland und Irland vom Deutschen Reich erobert wurde. Mit einem entwendeten und leicht beschädigtem deutschen U-Boot gelang es der Königsfamilie, sowie mehrer Soldaten nach Australien zu fliehen. Andere Soldaten des niedergehenden Commonwealth aus der ganzen Welt wurden in Australien zusammengezogen. Um weitab vom, Schuss zu sein. Wenn man kein lohnendes Ziel darstellt, kann man sich in aller Ruhe erholen und erstarken. Gründer war der geflohene Georg VI., seine Nachfolgerin von 1952-2013 war Elisabeth II. Danach folgte Willian I., der bei einem Attentat 2023 umkam und Kate I., seine Frau, die seitdem herrscht.

Orte